News

Landtagswahlen NRW

Wählen gehen !

Beide Stimmen für die SPD !

Weiterlesen …

Hartz-Gesetze

Infoveranstaltung in Paderborn im SPD-Parteibüro

Diskussion zur „Agenda 2010“ – Arbeitsmarktreformen

Unser Land ist im Vergleich zu unseren europäischen Nachbarn recht stabil. Dies zeigt sich vor allem an den niedrigen Arbeitslosenzahlen.

Dennoch wollen wir den Arbeitsmarkt an den Stellen reformieren, wo es nötig erscheint. Besonders befristete Verträge sollen nur noch in Ausnahmefällen zugelassen werden.

Auch die zunehmende Digitalisierung wird in unserer Arbeitswelt weitere Veränderungen mit sich bringen. Unsere gut ausgebildeten Fachkräfte werden deshalb rechtzeitig qualifiziert und fortgebildet werden müssen. Gerade für und kleinere und mittelständische Betriebe ist es wichtig, ihnen Hilfen, auch finanzieller Art, zu geben.

Weiterlesen …

Landesdelegiertenkonferenz im Düsseldorfer Landtag

#NRWIR legen los – Mit Hannelore Kraft 100% in den Wahlkampf

Deswegen beide Stimmen für die SPD

Nektaria Bader mit Hannelore Kraft

Beim Landesparteitag und der Delegiertenversammlung am 18.02.2017 im Düsseldorfer Messezentrum wurde Hannelore Kraft als Spitzenkandidatin mit 100% zur Nummer Eins der Landesliste gewählt. Insgesamt umfasst diese Liste 130 Plätze.

Die Kandidaturen in den Wahlkreisen und auf der Landesliste sind geklärt. Die Schwerpunkte unserer Regierung sind Zusammenhalt und Zukunftssicherheit, denn wir machen gute Politik für jeden Einzelnen und wollen den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken.

Beim heutigen Landesparteitag wurde auch das Regierungsprogramm verabschiedet. Wir sind stolz darauf, dass viele Menschen wie nie zuvor Arbeit haben und die Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren ist. Wir brauchen mehr Investitionen in Infrastruktur und Bildung. Auch die Familien können darauf vertrauen, dass wir die Betreuung in Kitas und Schulen weiter ausbauen und Elternbeiträge für Kitas streichen. Wir wollen Arbeitssuchenden den Wiedereinstieg in Arbeit erleichtern und dafür einen sozialen Markt schaffen. Außerdem gestalten wir den Weg in die digitale Welt: vom schnellen Internet bis zum digitalen Lernen. Wir werden auch in Sicherheit mehr investieren. Uns ist es wichtig, Städte und ländliche Regionen zu stärken, damit z.B. gutes Wohnen mit bezahlbaren Mieten gesichert werden.

Weiterlesen …

Infostand Paderborn - Für ein starkes Handwerk

Am Paderborner Rathausplatz haben wir am 11.02.2017 mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei einer Tasse Kaffee oder Tee zum Thema "Handwerk" einen lebhaften Informationsaustausch erlebt.

Auch Themen aus dem Alltag und Sorgen der Bürger wurden besprochen und lieferten wertvolle Ansätze für die weitere politische Arbeit.

Wir freuen uns, dass wir in NRW mit 78.000 Auszubildenden im Handwerk das Fundament der Wirtschaft stärken.

Als Experte hat uns Georg Fortmeier (MdL), der Vorsitzende des Landtagsausschusses für "Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk" gerne unterstützt. Trotz der Kälte war die Stimmung in der Paderborner Innenstadt gut.

Vielen Dank an die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die mit uns diskutiert haben.

Was wir bereits für das Handwerk getan haben:

 - Tariftreuegesetz für einen fairen Wettbewerb           Infotag Paderborn

 - Ausbildung stärken

 - Jugend in Arbeit plus

Was wir in Zukunft tun werden:

 - Einführung eines Azubi-Tickets

 - Image der Handwerkskammern verbessern

 - Meisterbriefe europaweit anerkennen

 - kostenfreie Meisterausbildung und Meistergründungsprämie

Weiterlesen …

Aktuelles der NRW-SPD

Düsseldorfer „Allerlei-Koalition“ bringt für Frauen- und Familienpolitik nichts Konkretes

Zum Koalitionsvertrag von CDU und FDP erklärt Daniela Jansen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Nordrhein-Westfalen:

Michael Groschek: Ein gerechtes Steuersystem für ein modernes Land

Zum heute in Berlin vorgestellten SPD-Steuerkonzept erklärt Michael Groschek, Landesvorsitzender der NRWSPD:

Groschek: „Düsseldorfer Allerlei“-Koalition bietet viele Angriffsflächen

Zum heute vorgestellten Entwurf des Koalitionsvertrags zwischen CDU und FDP in NRW erklärt unser Landesvorsitzender Michael Groschek: „Laschet-CDU und Lindner-FDP haben nun ihre Wünsch-Dir-Was-Zettel zusammengeschoben und das Gesamtresultat lässt viele Fragen offen. Die „Düsseldorfer Allerlei-Koalition“ bietet zahlreiche Angriffsflächen. Vor allem Großstädte und Gemeinden mit angespannter Haushaltslage und großen sozialen Problemen müssen durch die schwarz-gelben Pläne […]

-